Ältere Meldungen

TTF-Nachwuchs gewinnt Eckardt-Pokal


Die Final-Endrunde im Eckardt-Pokal im Tischtennis fand in Untermeitingen statt. Bei den Jungen der Bezirksklasse standen sich im Endspiel die TTF Bad Wörishofen II und der TSV Schwabmünchen gegenüber, das die Kneippstädter mit 4:1 gewannen. Über den Pokalsieg in Schwaben-Süd freuten sich Nico Hackspiel, Lisa Vögele und Lorenz Steil. Text/Foto: Ludwig Schuster

Ein frohes, friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest!

In der Heiligen Nacht
möge Frieden Dein Gast sein
und das Licht der Weihnachtskerzen
weise dem Glück den Weg zu Deinem Haus.

Irischer Weihnachtswunsch

 

Liebe Tischtennisfreunde,

zum Abschluss des Jahres wünschen wir Euch, euren Familien, Angehörigen, Freunden und unseren Gönnern ein frohes, friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019!

 

TTF I holt Punkt beim Tabellennachbarn - Niederlage gegen Spitzenreiter

Landesliga Westsüdwest, Männer Am letzten Vorrundenspieltag mussten die TTF Bad Wörishofen zwei Auswärtsspiele bestreiten. Zuerst beim Tabellennachbarn SV Unterknöringen, wo man sich gerechterweise mit 8:8 die Punkte teilte und unmittelbar danach beim ungeschlagenen Spitzenreiter TSG Thannhausen, wo sie eine 3:9 Niederlage kassierten.Mit 9:9 Punkten stehen die TTF Bad Wörishofen im Mittelfeld der Tabelle.

Wichtiger Sieg für TTF II

Bezirksliga Gruppe 2 Ost, Männer Die TTF Bad Wörishofen II empfingen zum letzten Vorrundenspiel den FSV Großaitingen und sorgten mit einem sicheren 9:4 Sieg für ein ausgeglichenes Punktekonto von 10:10. Durch die Doppelsiege von Beierl/Wolf und Manuel Müller/Rogl führten die Gastgeber mit 2:1. In den Spitzenspielen spielten Alois Beierl und Lukas Wolf ihre Spielstärke voll aus und kamen zu vier Siegen gegen Chris Hochstatter und Sascha Pohanka. In der Mitte aber gelang nur Manuel Müller ein Sieg gegen Gabriel Müller.

Knappe Niederlage für TTF II gegen Tabellenführer

Bezirksliga Gruppe 2 Ost, Männer  Die Tischtennisfreunde Bad Wörishofen II hatten in einem Nachholspiel den ungeschlagenen Spitzenreiter der Bezirksliga TSV Obergünzburg zu Gast und nach über drei Stunden hieß es 6:9.