Erfahrungen gesammelt

  • Lesedauer:2 Minuten zum Lesen

Augsburg. Bad Wörishofen Für den ganz großen Wurf hat es am Ende nicht gereicht. Dennoch war die Teilnahme von Lisa Vögele bei den bayerischen Tischtennis-Einzelmeisterschaften der Jugend ein großer Erfolg. Als erstes Mädchen von den Tischtennisfreunden Bad Wörishofen hatte sich Lisa Vögele für das Bayern-Finale qualifiziert. In Ansbach spielte sie in der Mädchenklasse 13 im Einzel, Doppel und im Mixed.

Ihr Mixed-Partner kam vom FC Bayern München und hieß Tiago Gholami. Die beiden harmonierten gut, vergaben im ersten Spiel aber im vierten Satz zwei Matchbälle und verloren dann unglücklich im fünften Satz.

Im Einzel hatte Lisa Vögele dann eine starke Gruppe erwischt. Im ersten Spiel unterlag sie gleich mit 0:3 gegen Yixuan Li (TV 1848 Erlangen). Danach verlor sie gegen Lena Mayer (TV Hofstetten) mit 1:3. Im dritten Spiel gelang Lisa dann ein hart erkämpfter 3:2-Sieg gegen Emilia Schönfelder. Doch durch das schlechtere Satzverhältnis wurde Lisa nur Vierte und schied aus.

Im Doppel bildeten Lisa Vögele und Hannah Jäger (SV Casino Kleinwalsertal) ein Team. Wie im Mixed war hier nach dem ersten Spiel Endstation. Dennoch war die Teilnahme für die junge Bad Wörishoferin eine tolle Erfahrung. (er)