TTF I schafft Anschluss ans Mittelfeld

  • Lesedauer:2 Minuten zum Lesen

Landesliga Westsüdwest, Männer Den zweiten Sieg in Folge gelang den Tischtennisfreunden Bad Wörishofen mit 9:3 gegen den SV Nordendorf. Wiederum lagen die Gastgeber durch gute Doppelleistungen mit 3:0 vorne. Horst Müller/Grund siegten mit 3:0 gegen Dittmann/J. Wiedemann, Eschenlohr/Deeg mit 3:1 gegen das Einserdoppel Ch. Wiedemann/J. Reich und Wolf/Manuel Müller mit 3:0 gegen L. Reich/Weirich. Die Spitzenspiele waren am meisten umkämpft. Dabei gelangen Xaver Eschenlohr und Karl Deeg sichere Siege gegen Julian Reich. Aber gegen den Gäste-Spitzenspieler Christoph Wiedemann unterlagen beide, allerdings verlor hier nach Führung Karl Deeg noch mit 2:3. In der Mitte dominierten aber die Kneippstädter klar die Spiele. Von seiner starken Seite zeigte sich Horst Müller und besiegte jeweils mit 3:0 Linus Reich und Daniel Dittmann. Rudolf Grund kam nur zu einem Einzel an die Reihe und hatte dabei nur anfangs gegen Daniel Dittmann Schwierigkeiten, danach gewann er aber sicher mit 3:1. Das hintere Paarkreuz hatte ebenfalls nur einen Einsatz. Hier machte Manuel Müller viele Eigenfehler und unterlag gegen Eduard Weirich mit 1:3. Dafür hatte aber Lukas Wolf keine Mühe mit Johnnes Wiedemann und siegte klar mit 3:0. Mit dem 9:3 Sieg der TTF Bad Wörishofen im letzten Vorrundenspiel haben sie zumindest den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt. (er)