Simon Wolf verpasst direkte Quali zur Südbayerischen

Simon Wolf von den Tischtennisfreunden Bad Wörishofen hat bei den Schülern A (Jahrgang 2005 – 2006) als Sieger beim Bezirksentscheid Schwaben-Süd die Teilnahmeberechtigung für das 1. Verbandsbereichsranglistenturnier Bayern Süd-West, das am 10. März in Seifriedsberg statt fand, erkämpft. Qualifiziert waren hierfür 14 Jugendliche aus den Bezirken Schwaben Süd, Schwaben Nord, Oberbayern Süd und Oberbayern Mitte einschließlich München. Gespielt wurde in zwei Vorrundengruppen zu je sieben Spielern. Wobei die jeweils ersten Vier dann in die Endrunde kamen.

Simon Wolf wurde der Gruppe 1 zugelost. Er startete mit einem 3:1 Sieg gegen Tamino Gholami (FC Bayern München); danach unterlag er mit 0:3 Alexander Mandachescu (SpVgg Thalkirchen) und mit 1:3 gegen Maxim Haag (TSV Gräfelfing). Doch dann war Simon Wolf nicht mehr zu bremsen und landete drei toll herausgespielte Siege gegen Fabian Riedle (TSV Seeg) mit 3:0, gegen Niklas Rüdiger (TuS Fürstenfeldbruck) mit 3:2 und nochmals mit 3:2 (9:11, 11:8, 11:7, 10:12, 14:12) gegen Noah Dietmayer (TSV Krumbach). Mit 4:2 Siegen zog Simon Wolf als Gruppendritter in die Endrunde ein. Noch war Simon im Flow und besiegte Jakob Olhausen (TuS Fürstenfeldbruck) mit 3:1 und danach Christian Widder (TSV Weilheim) knapp mit 3:2 (10:12, 9:11, 13:11, 11:7, 11:5). Doch bei den Spielen neun und zehn schwanden die Kräfte bei Simon Wolf und er musste zwei 1:3 Niederlagen gegen Laurin Schindelmann (TSV Gräfelfing) und Tobias Steinbeck (SV-DJK Taufkirchen) hinnehmen.

Dadurch wurde er ganz knapp nur Fünfter. Schade, denn die ersten Vier waren somit Maxim Haag, Christian Widder, Alexander Mandachescu, Tobias Steinbeck und sie qualifizierten sich direkt für die Südbayerischen Meisterschaften. Aber Simon Wolf als Fünfter kann sich noch beim 2. Verbandsranglistenturnier am 25. Mai in Zorneding bei München für die Südbayerischen qualifizieren. (er)

Menü schließen