TTF I holt Punkt beim Tabellennachbarn – Niederlage gegen Spitzenreiter

Landesliga Westsüdwest, Männer Am letzten Vorrundenspieltag mussten die TTF Bad Wörishofen zwei Auswärtsspiele bestreiten. Zuerst beim Tabellennachbarn SV Unterknöringen, wo man sich gerechterweise mit 8:8 die Punkte teilte und unmittelbar danach beim ungeschlagenen Spitzenreiter TSG Thannhausen, wo sie eine 3:9 Niederlage kassierten.Mit 9:9 Punkten stehen die TTF Bad Wörishofen im Mittelfeld der Tabelle.

Das Match beim SV Unterknöringen verlief von Anfang an sehr ausgeglichen und die Führungen waren wechselseitig. So dauerte das Spiel dann vier Stunden bis 18.30 Uhr; zu dieser Zeit hätten die TTF-Spieler bereits in Thannhausen antreten sollen! Aus den drei Anfangsdoppeln gingen Deeg/Kees und Grund/Beierl als Sieger hervor. Nur Müller/Gerhardinger mussten sich dem Spitzendoppel Mengele/Schwenk geschlagen geben. Während in den Spitzenspielen Karl Deeg leer ausging, konnte Horst Müller einen 3:2 Sieg gegen Alexander Mengele landen. Dies machte dann die Mitte wieder wett, denn Rudolf Grund gewann beide Spiele im 5. Satz und Hermann Kees bezwang Stefan Weissenhorner. Am hinteren Paarkreuz gewannen Dieter Gerhardinger und Alois Beierl zwar gegen Chris Winterstein, doch gegen Andreas Mayer setzte es Niederlagen. Damit lagen die Wörishofer mit 8:7 in Front. Da aber im Schlussdoppel Deeg/Kees gegen Mengele/Schwenk mit 0:3 unterlagen, stand es 8:8.

Das Spiel bei der TSG Thannhausen begann dann 45 Minuten später. Hier konnten anfangs nur Kees/Gerhardinger ihr Doppel gegen Herold/Stegmann mit 3:0 gewinnen. Jetzt machte sich auch der Substanzverlust vom schweren Nachmittagsspiel bemerkbar. Denn die Kneippstädter lagen schnell mit 1:7 zurück. Erst jetzt gelang Dieter Gerhardinger ein Sieg gegen Stapfer und auch Horst Müller bestätigte mit seinem Sieg gegen Jannis Grönert seine gute Form. Da ansonsten keine weiteren Siege gelangen, stand die 3:9 Niederlage beim Herbstmeister fest. (er)

Menü schließen