Ältere Meldungen

Titel für Simon Wolf

Das 1. Bezirksranglistenturnier Schwaben-Süd für den Nachwuchs wurde in Hawangen ausgetragen. Die Turnierleitung des FC Hawangen sorgte dank eines Zeitplanes für gute Rahmenbedingungen und bekam dafür viele positive Rückmeldungen der Betreuer. Von den Tischtennisfreunden Bad Wörishofen hatten sich hierfür drei Spieler qualifiziert. Und sie stellten mit Simon Wolf sogar einen Sieger.

Knappe Niederlage gegen Tabellenführer

Landesliga Westsüdwest, Männer Eine starke Leistung boten die Tischtennisfreunde Bad Wörishofen gegen den Tabellenführer TSG Thannhausen, doch nach 3,5 Stunden standen sie dennoch beim 6:9 mit leeren Händen da.

Niederlage gegen Tabellenzweiten

Bezirksliga Gruppe 2 Ost, Männer Die TTF Bad Wörishofen II mussten gegen den Tabellenzweiten TSV Marktoberdorf auf ihren Spitzenspieler Alois Beierl wegen Krankheit verzichten. Dadurch mussten die Gastgeber neue Doppelvarianten ausprobieren. Wolf/Rogl gewannen mit 3:1 gegen Scherer/Pantel und Müller/Schön unterlagen dem Spitzendoppel Rechter/Höglmeier. Die nächsten sechs Spiele hatten es jetzt in sich, denn sie alle wurden erst im fünften Satz entschieden. Zunächst besiegten Simon/Vögele im dritten Doppel Lengerer/Zittlau.

Bankverbindung Christbaumsammelaktion

Wir haben Ihren Christbaum entsorgt und Sie möchten sich mit einer  Spende für unsere Jugendabteilung bedanken? Hier ist unsere Bankverbindung:

Bankverbindung:
Kto.Nr.: 1010387
Blz.: 73160000
IBAN: DE75731600000001010387
BIC: GENODEF1MIR
Genobank Unterallgäu

Recht herzlichen Dank schon mal im Voraus!

Hermann Kees
1. Vorsitzender
TTF Bad Wörishofen

Bad Wörishofens "Zweite" gewinnt Derby deutlich

Das "kleine Derby" zwischen den zweiten Mannschaften des TTSC Warmisried und den TTF Bad Wörishofen in der Bezirksliga war eine klare Sache. Weil der TTSC Warmisried 2 verletzungsbedingt auf die beiden Stammspieler Michael Gil und Thomas Lutz verzichten musste, ging das Heimspiel klar verloren. Obwohl die beiden Ersatzspieler, Florian Bischlager und Robert Schaule, alles gaben und die vier Stammspieler Marion Fackler, Thomas Binder, Helmut Jakob und Michael Hafenmayer sehr gute Spiele zeigten, setzte es eine 1:9-Klatsche.