Lisa Vögele gehört zu Bayerns hoffungsvollem Tischtennis-Nachwuchs

Die Bayerischen Meisterschaften der Schüler C und Schülerinnen C um den Tischtennis-Future Cup richtete der VSC Donauwörth aus. Bei den Mädchen hatte sich hierfür Lisa Vögele von den Tischtennisfreunden Bad Wörishofen qualifiziert.

Die 33 Teilnehmerinnen spielten zunächst in acht Vorrundengruppen. Lisa Vögele war in Gruppe zwei eingeteilt. Hier zeigte sie schon, dass sie ganz vorne mitspielen kann. Denn sie gewann gegen Hanna Scheuerer, TTV Beratzhausen, dann gegen Isabell Sander, Viktoria Wombach und gegen Selina Eigenseer, TuS Dachelhofen jeweils mit 3:0.

Jetzt stand Lisa im Achtelfinale, hier ging es im KO-System weiter. Auch gegen Jamilia Balazek, FC Bayern München diktierte sie das Match und gewann mit 3:0. Im Viertelfinale unterlag sie dann allerdings mit 1:3 ( 7:11, 6:11, 13:11, 7:11) gegen die spätere Vizemeisterin Yixuan Li, TV Erlangen.

Auch nach der Niederlage von Lisa ging es für sie noch weiter. Denn jetzt spielte sie im KO-System um die Plätze 5 bis 8. Zunächst traf sie auf Julia Sander, Viktoria Wombach und gewann mit 3:1 (11:5, 11:8, 9:11, 11:9). Danach lieferten sich Lisa und Alexandra Lang, SG Siemens Erlangen ein tolles Match und am Ende siegte LIsa mit 3:1 (11:9, 12:10, 10:12, 11:3) und belegte somit den fünften Platz. Ein toller Erfolg für die Zehnjährige LIsa Vögele, aber auch für ihren Vater Thomas, den TTF-Jugendwart, der auch als ihr Trainer und Betreuer fungiert. (er)

Menü schließen